<< GO BACK

Ennio Giovanetti

www.liuteria-giovanetti.com

 
Seit 1998 baue ich klassische Konzertgitarren. Damals schrieb mich in der „scuola di liuteria“ in Mailand ein und hatte bestimmte Vorstellungen von den Instrumenten, die ich zukünftig anfertigen wollte. Nachdem ich dann aber diverse Werkstätten von Instrumentenbauern besucht hatte, verliebte ich mich buchstäblich in das Instrument ‚Gitarre‘, welchem ich bis dato geringe Bedeutung eingeräumte. Nach und nach erkannte ich die Klangvielfalt und die unendlichen Möglichkeiten.

Beim Erlernen der Grundsätze der Konstruktion fand ich mich in einer grenzenlosen Vielfalt wieder, mit den unterschiedlichsten Variationen zum Thema. Ich vertiefte meine Studien mittels Analyse der Instrumente von Torres Hauser und Simplicio und verschaffte mir einen Überblick über Instrumentenbauer aller Epochen (von den antiken bis hin zu den zeitgenössischen). Dies alles um zu verstehen, woher die Ursprünge der Kontruktionsvariationen kamen und vor allem in welche Richtung man bzw. Ich persönlich diese auch bestmöglich für die individuelle Arbeit beim Bau meiner eigenen Gitarren weiterentwickeln könnte. Das Ergebnis meiner Studien kann man freilich nicht in Worte fassen, nur meine Instrumente können dies mit ihrem Klang akustisch wiedergeben. Meine Gitarren: meine Instrumente werden in kompletter Handarbeit angefertigt, wodurch ich jeden Arbeitsprozess mit größter Sorgfalt akkurat durchführen kann. Diese wird durch die fachmännische Auswahl der verwendeten Hölzer, sowie deren sachgemäßen Lagerung, um nicht zu sagen „Reifung“ unterstützt. Dies hat zur Ursache, dass meine Instrumente sowohl eine hohe Klangqualität, als auch eine ausgezeichnete Struktur aufweisen. Ich verwende nur nicht synthetische Leime und lackiere die Instrumente ausschließlich mit Lacken, auf Basis natürlicher Harze. Die vollkommen natürlich gewachsenen Hölzer sind frei von eventuellen chemischen Rückständen. Dies spiegelt sich wiederum im Klang, als auch im Erscheinungsbild der Gitarren wider.