<< GO BACK

Bertram Burkert

 
Bertram Burkert (*1994 in Jena) erhielt seit seinem 7. Lebensjahr Gitarrenunterricht bei Anett Bartuschka und studiert seit Oktober 2013 klassische Gitarre bei Prof. Thomas Müller-Pering an der Hochschule für Musik Franz Liszt in Weimar sowie Jazzgitarre bei und Prof. Michael Wollny, Prof. Richie Beirach und Prof. Werner Neumann an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig.
Schon vor seinem Studium erspielte er sich zahlreiche Auszeichnungen, wie den Sonderpreis für die beste Interpretation eines zeitgenössischen Pflichtstückes beim 10. internationale „Anna Amalia Wettbewerb für junge Gitarristen“ oder den Solistenpreis der Deutschen Stiftung Musikleben beim 49. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“. Seit Anfang 2014 ist er Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes.
Mit seinem Trio erhielt Bertram den Hauptpreis der Bundesbegegnung „Jugend Jazzt“ 2013 und veröffentlichte im März 2014 sein Debütalbum „Das Auge des Betrachters“. In den letzten beiden Jahren war er Gitarrist des deutschen Bundesjazzorchesters. In dieser Zeit führten ihn Konzertreisen durch die USA, Russland, Italien, Belgien, Frankreich und die Niederlande. Außerdem hatte er die Möglichkeit bei dem Eröffnungskonzert der Burghausener Jazzwoche 2016 mit der WDR Bigband, Ron Carter und Richard Galliani aufzutreten.
Im Moment widmet er sich vor allem der Arbeit mit kleineren Ensembles. So reiste sein Berliner Quartett „Flunder“ im April diesen Jahres für eine Tour in den Ostural. Bertram wird einige Konzerte mit einem Streichquartett des Leipziger Gewandhausorchesters spielen und im Herbst 2016 ein neues Album mit Hayden Chisholm, Robert Landfermann und Fabian Rösch aufnehmen